Hallo Welt. Ich bin’s wieder.

Hallo Welt. Ich bin’s wieder.

Neu hier? Nicht wirklich.

Ich bin’s. Wir sollten mal miteinander reden.

Es gibt viele Tipps und noch mehr Möglichkeiten, andere nicht durch seine egoistische Denke den Datenkraken zum Fraß vorwerfen. Aber wie das so ist, jeder ist sich selbst der Nächste.

Sollte man dann auch anwenden.

Die einfachste und sicherste Art ist, fern der One Billionen Dollar-Codes zu bleiben, sich erst gar nicht ein solches Smartphone zu kaufen. Fairphone bietet z. B. mit /e/ ein Smartphone mit Android ohne Google an. Will man nicht, dass persönliche Daten mit bald jeder App aus dem Play-Store abgegriffen werden, dies ohne vorher eine Einwilligung einzuholen geschieht, sollte/muss man selbst tätig werden.

/me

Ich bin’s, der Querulant am Seitenrand

Das Schlimmste an dieser Geschichte: Sogenannte Freunde posten in der Welt der Big Five, wollen dann, dass man dort ihnen folgt. Da ist doch auch die Familie in Amerika … Sie checken nicht, dass ich ihretwegen dann nach links gedreht werde, nehmen es persönlich, sagt man: „Nein danke, zu viel Tracking.“ Und deswegen …
weg von den sozialen Netzwerken, zurück zum allumspannenden Blog, einschließlich der Randnotizen.

Und nein, ich bin kein Querulant, auch nicht jener mit zwei „e“ geschrieben, sondern Ich.

Angekündigt hatte ich das schon vor längerer Zeit und jetzt werden Fakten geschaffen, eine Art Weihnachtsgeschenk an die Welt hinter mir, vor mir, über mir … nein, das war eine andere Zeit.

Ich wünsche euch erholsame Feiertage und jenen, die arbeiten müssen/wollen, die alles am Laufen halten – angenehme Arbeitszeit. Bleibt gesund.

Aus dem Umfeld

Apollo13 - der (vielleicht) letzte Flug
Ich brauch’ Tapetenwechsel, sprach die Birke … *summt*. Es ist nicht das letzte Mal, wo ich mit WordPress eine Instanz aufset...
Read more
Der Umzug mit WordPress ist abgeschlossen
Es ist geschafft, der Umzug von BLOX nach hier ist abgeschlossen. Größtenteils lief alles ohne Probleme, da händisch gearbeite...
Read more