Weltfrauentag

Weltfrauentag

Propaganda-Zielobjekt: Annalena Baerbock

Keine gute Nachtrichten zum Weltfrauentag: Bundesaußenministerin Annalena Baerbock ist bereits mehrfach Ziel von Kampagnen zur Desinformation geworden – teilweise mit beachtlichem Erfolg: So nahmen deutsche Medien Anfang des Jahres irreführende Behauptungen, Propagandaposts gegen die Grünen-Politikerin auf, die mutmaßlich von russischen Urhebern stammten. Der Trick: Ein Interview der Außenministerin wird so geschnitten, dass der Sinn komplett entstellt wird.

Unmittelbar nach ihrer Nominierung zur Kanzlerkandidatin wurde Baerbock massiv attackiert – unter anderem mit manipulierten Bildern.

Weltfrauentag: Alarmsignal für die Demokratie

Angriffe, bei denen Frauen in der Politik als promiskuitiv oder mit einer unkonventionellen sexuellen Vergangenheit dargestellt werden, ist eine häufige und wirksame Taktik, um ihnen zu schaden.

Die Initiative #ShePersisted setzt sich gegen geschlechtsspezifische Desinformation gegen Frauen in der Politik ein. Die im Februar veröffentlichte Analyse kommt zu dem Schluss, dass geschlechtsspezifische Desinformation nicht nur zu einem Rückschritt bei den Frauenrechten und der Demokratie insgesamt führe, sondern auch die nationale Sicherheit bedroht. Ausländische Akteure nutzen dies, um die Gesellschaft zu spalten. (tagesschau)


Weiterführende Links:
Russlands deutsche Propaganda-Krieger
Ein Film von Rainer Fromm

Beitragsbild: artvizual / pixabay || Annalena Baerbock / Pressefotos

Aus dem Umfeld

Lebendiges Lesben Leben
(3. Dyke*March)Wenn es mit den Überschriften eines Beitrages nicht so klappen will, dann ist man gut beraten, den Kopf aus d...
Read more
Die Grünen: Demonstrative Abkehr von einer Klimaschutzpolitik
Machterhalt um jeden Preis. Das Ergebnis des Koalitionsausschusses hat wieder eines dem grünen Wähler gezeigt: Grün kann sich ...
Read more